Mein Foto

Weblogautoren

Suche im Blog


Blog powered by Typepad

« Zum Abschluß schmeckt der Caipi | Start | PICTA - der dritte Tag - oder wir giessen unseren Fotografen auch die Blumen »

17. Mai 06

Kommentare

Wolfgang v. Brauchitsch

Wenn ich mir Deine Bilder so betrachte, würde ich die Stimmung auf der Picta als ziemlich "rosig" bezeichnen......
Sag mal, das war doch nicht alles an Kontakten, oder?
Wolfgang

Thomas Geiger

Was heißt rosig? Ja, die, die ich fotografiert habe und was ich besprochen habe, war sicher rosig. Den Riesen-Stand von PA, der dadurch immer wenn ich vorbeikam leer wirkte, hab ich natürlich auch fotografiert, hätte aber nicht in den Artikel gepasst. Der Bericht entbehrt natürlich auch der Vollständigkeit und ich bin ja schliesslich "nur" Aussteller und nicht Berichterstatter über die PICTA gewesen. Da warten wir mal das nächste Visuell-Heft und andere Fachmagazine ab.
Und alles an Kontakten konnte/wollte ich natürlich auch nicht aufschreiben. Wenn ich jeden Fotografen, mit dem wir gesprochen haben oder derzeit noch sprechen (die Messe läuft ja noch einen Stunde) erwähne...
Der Dank folgt noch.

Wolfgang v. Brauchitsch

Das war mehr spaßig gemeint... Die Bilder haben alle einen leichten rosa Schleier, sic!
Das mit den Kontakten war auch nicht so ernst gemeint, dachte halt nur, wenn man soviel Aufwand treibt, dann muss ja auch was "hinten" raus kommen, oder? (Das das teilweise Betriebsgeheimnis ist, ist mir auch klar)
Übrigens: sind wir die beiden einzigen photopooler, die sich hier unterhalten??? Echt ein aktives Völkchen, oder?
Gruss, Wolfgang

Volker S. aus G.

PICTA, wie hast Du Dich verändert! Ich erinnere noch die zarten Anfänge - zunächst im Curio-Haus und im Folgejahr in den Deichtorhallen. Relativ überschaubar, fast noch familiär präsentierte sich die Branche in Hamburg im "Haus der Photographie". Jetzt ist es schon die Halle 1 der Hamburg Messe. Naja zumindest die halbe Halle 1, in der die PICTA ausgerichtet wird - in der anderen Hälfte wird die Messe "marketingservices" veranstaltet. Aus meiner Sicht passen aber nicht beide Messen wirklich unter ein Dach. Die Schnittmenge der Messebesucher, die sich für beide Veranstaltungen interessieren, dürfte relativ gering sein. Kurz: Weniger ist manchmal mehr!

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.