« Grete Schickedanz - Was für eine Chefin! | Start | Eines von fünf Tälern »

14. Oktober 06

Kommentare

herwig Danzer

Ich war auf einem Wandertag in der Unterstufe sogar mal dort, da standen ein paar leere Bierflaschen rum, was uns sehr belustigt hat, gleichzeitig aber auch eine Beziehung zu einem Mann aufgebaut haben, den wir später als Schülersprecher und erst recht aus heutiger Sicht als das Paradebeispiel des "guten" Lehrers sehen würden. An meinem Lehramtsstudium hatte das Erleben seiner Pädagogik einen wesentlichen Anteil.
herwig

Thomas Geiger

Walter Plank hat es ja (laut Buch) hart getroffen, dass er in die Stadt mit dem Saumarkt versetzt wurde - ein harter Schritt, wenn man es gewohnt ist, mal eben so in der Pinakothek vorbeizuschauen. Inzwischen lebt er glaub ich sogar gut damit, dass eine seiner Töchter mit dem letzten Vollerwerbslandwirt von Kühnhofen verheiratet ist. Und trotzdem Künstlerin ist.
Thomas

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

Blog powered by Typepad

Hersbruck-Autoren